Zeitmanagement für Schüler: 8 Tipps fürs effektive Lernen

Zeitplan fürs Lernen

Jeder kennt das. Ich schaue nur kurz bei YouTube oder Instagram vorbei und  plötzlich ist wieder eine Stunde vergangen. Dabei habe ich noch nicht eine Hausaufgaben gemacht. Was nun? In diesem Artikel geben wir dir acht  Tipps, wie du deine Zeit effektiver nutzen kannst.

  1. Finde heraus, wann du am effektivsten bist.

Jeder Mensch ist unterschiedlich. Manche sind am produktivsten morgens, einige wieder dann abends. Wie sieht es bei dir aus? Wann kannst du dich am besten konzentrieren? Falls es am Abend ist, widme deine Zeit am Nachmittag außerschulischen Aktivitäten. Somit kannst du deine Zeit besser aufteilen und am Ende des Tages hast du mehr Freizeit übrig.

  1. Erstelle deinen Masterplan

Erstelle eine Tabelle, in der du besser planen kannst. Während du in den Spalten Tage einträgst, nutze die Zeilen für die Uhrzeiten. So eine Tabelle gibt dir einen guten Überblick über deine Deadlines. Nutze Farben, um den Plan schön zu machen. Somit wirst du noch lieber mit dem Plan arbeiten wollen.

  1. Plane im Voraus

Viele Schüler haben das Problem, dass sie nicht früh genug mit den schwierigeren Aufgaben beginnen. Es ist oft so, dass die lästigen Aufgaben immer verschieben werden. Es ist gut, wenn du hauptsächlich solche Aufgaben früh genug einplanst und mit denen rechtzeitig beginnst. Du wirst bald merken, dass obwohl es am Anfang nervt, wirst du viel Zeit sparen. Eine gute Strategie ist dabei, jede Woche mit den Eltern über kommenden Aufgaben / Projekte zu sprechen und in deinen Masterplan für die nächste Woche einzuplanen. Beginne rechtzeitig mit den Aufgaben und du wirst genug Zeit auch für die spontanen Dinge haben.

  1. Eliminiere Ablenkungen

Wenn es laut deinem Masterplan zu dem Zeitpunkt kommt, wo du deine Hausaufgaben machen sollst, schalte dein Handy aus und logge dich aus allen sozialen Netzwerken aus, da dies die größten Zeitkiller sind. Auf deinem Arbeitsplatz sollst du so wenig wie möglich Ablenkungen haben.

  1. Mache nie mehrere Dinge gleichzeitig

Man denkt, dass man mit Multitasking mehr schafft. Beim Lernen ist es allerdings nicht so. Wenn du lernst, solltest du dich nur auf das konzentrieren! Somit schaffst du deine Schulaufgaben viel schneller und mit einem besseren Ergebnis.

  1. Bereite deine Pausen clever vor.

Versuch immer für jede 45 Minuten des Lernens eine zehnminutige Pause einzuplanen. Eine Pause hilft deinem Gehirn sich wieder zu erholen. Nach der Pause kannst du dich wieder voll konzentrieren. Außerdem ist eine gute Strategie, sich fünf Minuten vor der Pause mit Etwas zu beschäftigen, was du magst. Dies gibt dir mehr Lust nach der Pause mit dem Lernen anzufangen.

  1. Ordne deine Aufgaben nach Dringlichkeit.

Schreib dir alles, was du in dem Tag machen musst und vergib jeder Aufgabe eine Zahl von eins bis drei. Die Eins heißt dabei „super wichtig“ und die Drei „muss nicht unbedingt jetzt passieren“.  Somit erstellst du auch Reihenfolge, wie du die Aufgaben bearbeitest.

  1. Schlaf 8 – 10 Stunden am Tag

Nur wenn du genug schläfst, hast du genug Energie für den nächsten Tag. Trag Schlafen auch in deinem Masterplan ein. So eine Routine hilft deinem Geist und auch deinem Körper und du bist am nächsten Tag wieder fit.

Wir hoffen, dass du diese Tipps bald verwendest. Zum Schluss haben wir noch einen Tipp für diejenige, die an einem Nachhilfeunterricht teilnehmen. Man kann auch viel Zeit sparen, wenn man sich für Online Nachhilfe entscheidet. Du kannst dich noch heute hier registrieren und einen qualifizierten Nachhilfelehrer für dich finden.

Viel Spaß beim Lernen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.